Ceramill Sintron®

COCr trocken fräsen – einfach wie Wachs

Hohe Innovationskraft steckt im CoCr-Sintermetall Ceramill Sintron® von AmannGirrbach. Das Nichtedelmetall revolutioniert den Fertigungsprozess, da sich die Ceramill Sintron® Blanks (CoCr-Rohlinge) aufgrund ihrer wachsartigen Beschaffenheit mühelos auf Inhouse Desktop-Maschinen wie der Ceramill Motion fräsen lässt. Der arbeitsintensive und fehleranfällige Gießprozess und damit aufwändige manuelle Arbeitsschritte können entfallen. Auch der Sinterprozess gestaltet sich äußerst komfortabel: Ein Knopfdruck reicht aus für ein Ergebnis in hervorragender Gefügequalität. Höchste Prozesssicherheit führt zu homogenen und verzugsfreien Gerüsten ohne Lunker. Mit dem neuen Ceramill Sintron® sind vorhersehbare, reproduzierbare Passungen und Gerüstqualitäten möglich. Ceramill Sintron® ist mit jeder konventionellen CoCr-Gerüstkeramik verblendbar.
–> Müheloses Trocken-Fräsen auf Ceramill Motion durch „wachsartige“ Material-Konsistenz bei minimalem Werkzeugverschleiß
 –> Hoher Zeitgewinn bei der Herstellung von NEM-Restaurationen durch Inhouse-Produktion und computerbasierten Designprozess
 –> Höchste Prozesssicherheit – homogene und verzugsfreie Gerüste ohne Lunker
 –> Keine Umstellung der Verblendkeramik notwendig (WAK 14.5)
 –> Laser- und lötbar


Weitere Informationen finden Sie in der Produktbroschüre von Amann Girrbach:

Werkstoff Zirkonoxid


Die Keramik für höchste Ansprüche an Verträglichkeit, Langlebigkeit und Ästhetik.


Ceramill Zi Blanks sind vorgesinterte Zirkonoxid-Rohlinge und dienen zur Herstellung von Trägerstrukturen für festsitzende und herausnehmbare prothetische Versorgungen. Das Material wird als vorgesinterter Rohling bearbeitet und anschließend in einem speziellen Hochtemperatur-Sinterofen gesintert. Kronen und Brücken aus Zirkonoxid zeichnen sich durch hohe Biokampatibilität, Stablilität und Ästhetik aus. Grundvoraussetzung für langlebigen Zahnersatz aus Zirkonoxid ist ein Ausgangsmaterial von permanent gleichbleibender Qualität, denn diese beeinflusst wesentlich das Endergebnis. Insbesondere die mechanischen und optischen Eigenschaften werden durch den Herstellungsprozess der Rohlinge entscheidend bestimmt – für uns das ausschlaggebende Argument für die Eigenproduktion von Ceramill-Rohlingen. Damit gewährleisten wir einen qualitativ abgesicherten Herstellungsprozess und gleichbleibend hohe Materialgüte.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internet Seite von Amann Girrbach

ceramill® m-plant


Ceramill Mind Abutment-Modul zur Herstellung von individuellen Abutments und verschraubten Brücken


Ceramill M-Plant ist ein Upgrade-Modul für die Konstruktionssoftware Ceramill Mind und ergänzt diese um die Funktion individuelle Titan- und Hybridabutments sowie individuelle, verschraubte Brücken auf konischen Titanbasen aus Zirkonoxid, CoCr-Sintermetall, PMMA (eingefärbt), Wachs, Titan und CoCr (gefräst) zu konstruieren. Ceramill M-Plant verfügt über die entsprechenden Bibliotheken aller gängigen Implantatsysteme, welche kontinuierlich erweitert werden.

Die übersichtlich aufgebaute Benutzeroberfläche des Ceramill M-Plant-Moduls ermöglicht eine mühelose und einfache Konstruktion von Abutments oder Brückengerüsten. Verschiedene zur Verfügung stehende Funktionen für die freie und flexible Abutment- und Emergenzprofilgestaltung bieten ein hohes Maß für die individuelle Formgebung und natürliche Ästhetik des Endergebnisses.

Weitere Informationen finden Sie in der Produktbroschüre von Amann Girrbach: